Elisabeth Seidl Preis

"Wir brauchen Leuchttürme - Wir brauchen Menschen und Institutionen, die pionierhaft Entwicklungen vorantreiben und damit Leuchtfeuer entzünden,
damit wir die kommenden großen Herausforderungen der Pflege bewältigen können."
Univ.Prof. Dr. Elisabeth Seidl

Frau Prof. Dr. Elisabeth Seidl, Pionierin der österreichischen Pflegewissenschaft, hat die Entwicklung der Pflege und im Speziellen die Entwicklung der Patientenorientierung als langjährige Pflege- und Schuldirektorin am Rudolfinerhaus und Wissenschaftlerin in ganz besonderer Weise unterstützt. Aus diesem Grund wird nun am Rudolfinerhaus der „Elisabeth Seidl Preis“, der mit € 1000,– (Kategorie Masterarbeit) und mit € 500,– (Kategorie Bachelorarbeit) dotiert ist, verliehen. Ziel ist es, den Nachwuchs in der Pflegewissenschaft zu fördern. Mit diesem Förderpreis werden herausragende wissenschaftliche Abschlussarbeiten der Pflege prämiert, insbesondere diejenigen, die die Patientenperspektive berücksichtigen.

Bis 31.1.2018 können Bachelor-, Master- und Magisterarbeiten eingereicht werden. Verliehen wird der Preis im Juni 2018.

Ausschreibung Elisabeth-Seidl-Preis 2018 >

Der Elisabeth Seidl Preis wurde am 21. September 2017 zum siebten Mal vergeben.

Preisträger/-Innen 2017 >

Hier finden Sie die Preisträgerinnen und Preisträger des Elisabeth-Seidl-Preis 2016.