APP_Logo

Partnerschaften zwischen akademischen Institutionen und Praxisinstitutionen – sogenannte Academic-Practice Partnerships (APP) – sind ein strategisches Instrument zur Vernetzung von Forschung, Lehre und Praxis. Im Jänner 2015 erfolgte die Gründung einer APP zwischen dem Rudolfinerverein (Rudolfinerhaus Privatklinik GmbH und Campus) und der Universität Wien (Institut für Pflegewissenschaft). Die APP fungiert als Plattform zur gemeinsamen Entwicklung von Projekten und Aktivitäten, die PatientInnen und Angehörige befähigen, den Alltag mit ihrer Krankheit zu bewältigen und ihre Gesundheit zu fördern.

Als erstes gemeinsames Projekt wird die Implementierung und Evaluierung eines PatientInneninformations- und Beratungszentrums geplant und durchgeführt. Auf Basis eines methodischen Modells zur Entwicklung und Testung komplexer pflegerischer Interventionen werden PatientInnenedukationsmaßnahmen (weiter-)entwickelt, systematisiert und evaluiert.

Univ.Prof. Mag. Dr. Hanna Mayer
Institutsvorständin am Institut für Pflegewissenschaft Universität Wien

„Die Gründung der APP ist ein wichtiger Meilenstein in der Praxisorientierung von Wissenschaft. Dadurch ist es uns möglich, theoretische Aspekte der Patienteninformation und -beratung direkt in das Handlungsfeld Pflege einzubetten.“

Ruth Deutsch-Hohberg, MAS
Pflegedirektorin & Geschäftsführerin am Rudolfinerhaus

„Im Hauptfokus der APP stehen unsere Patienten und deren Angehörige. Ziel des ersten Projekts ist es, eine optimale und individuell abgestimmte Information, Schulung und Beratung zur Selbstpflege und Gesundheitsförderung anzubieten. Unsere Pflegenden werden im Rahmen der APP unterstützt, Expertise zu verschiedenen pflegerischen Spezialgebieten (weiter) zu entwickeln.“

Mag. Elisabeth Sittner
Direktorin am Campus Rudolfinerhaus und Studiengangsleitung Gesundheits- und Krankenpflege

„Die APP ermöglicht das Einbeziehen von neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen in die Lehre und von Studierenden in den Prozess der Forschung. Von diesen Entwicklungen wird vor allem unser Bachelorstudiengang, den wir in Kooperation mit der FH Wiener Neustadt führen, sehr profitieren. So z.B. wird das PIZ in Zukunft ein interessanter und innovativer Praktikumsort für unsere Studierenden sein.“