Aktuelle Meldungen

Hier finden Sie aktuelle Meldungen über das Rudolfinerhaus

< Alle Meldungen
op
21. November 2016

Neuer Operationssaal eröffnet

Mit fast 7.600 sowohl stationären als auch tagesklinischen chirurgischen Eingriffen und 20.000 PatientInnen ist das Rudolfinerhaus bestens ausgelastet. Um PatientInnen bei einem nötigen Eingriff noch zeitnäher einen OP‐Termin gewährleisten zu können, hat das Rudolfinerhaus nun seinen OP‐Bereich modernisiert:
Auf etwa 170m² bietet der neu errichtete Operationssaal 3 eine hochmoderne medizinische Ausstattung und ist nach ÖNORM H6020 für sämtliche Operationen –
von orthopädischen, allgemeinchirurgischen oder dermatologischen bis hin zu gefäßchirurgischen Eingriffen und Entbindungen – einsetzbar. Abhängig von der jeweiligen Operationsdauer werden 2017 im Rudolfinerhaus so rund 1.300 Eingriffe mehr durchgeführt werden können.

Weiterer Schritt im  Projekt „Rudolfinerhaus 2020“
„Wir reagieren auf den Trend sinkender Verweildauern und steigender OP‐Auslastung und stellen durch die Kapazitätserweiterung chirurgischer Eingriffe, den wirtschaftlichen Erfolg für das Rudolfinerhaus nachhaltig sicher“, erklärt kaufmännischer Geschäftsführer des Rudolfinerhauses, Dr. Karl Schäcke. Damit geht das Rudolfinerhaus einen weiteren Schritt im mehrstufigen Projekt „Rudolfinerhaus 2020“. Univ. Prof. Dr. Hubert Pehamberger, Ärztlicher Direktor des Rudolfinerhauses, freut sich über die weitere Modernisierung der Privatklinik: „Der neue Operationssaal entspricht ganz unseren hohen Ansprüchen hinsichtlich der Qualität unserer medizinischen Leistungen und Services. Mit der Modernisierung des OP Bereiches begegnen wir dem Wunsch unserer BelegsärztInnen und PatientInnen nach noch mehr zeitlicher Flexibilität und zeitnahen Eingriffsmöglichkeiten.“